Kann ich Verluste bei Glücksspielen im Internet zurückholen

Zusammenfassung:

Viele Glücksspielanbieter in Österreich bieten im Internet Glücksspiele an, für die Sie keine Konzession haben. Grundsätzlich ist es aber so, dass ein Glücksspielanbieter über eine Konzession verfügen muss, damit er Glücksspiele in Österreich anbieten kann. Dies gilt selbstverständlich auch für Glücksspiele im Internet, welche von Österreich aus „gespielt“ wurden. Daher könnten viele Spieler in Österreich die Möglichkeit haben ihre Verluste bei dem jeweiligen Glücksspielanbieter von Internet Glücksspielen zurückzufordern. Jedenfalls ausgenommen von dieser Möglichkeit sind Wetten und Verluste bei dem Anbieter win2day, der jedenfalls eine Konzession in Österreich hat.

Wir von https://fairesspiel.at/ arbeiten im Thema Rückförderungen von Verlusten im Internet gemeinsam mit einem Partner, einem namhaften Prozessfinanzierer, (und dieser mit auf Glücksspielrecht spezialisierten Rechtsanwälten) der eine langjährige Erfahrung hat und schon viele Rückzahlungen von Anbietern erfolgreich erreichen konnte.

Hast auch du Verluste in Glücksspielen im Internet (ausgenommen sind Wetten und Verluste bei win2day)? Dann melde dich unter info@fairesspiel.at und wir besprechen gemeinsam weitere Schritte, bei denen wir dir behilflich sein können.

Allgemeines:

 

In unserem letzten Artikel https://fairesspiel.at/wissen/verluste-bei-online-casinos-zur%C3%BCckholen haben wir erklärt warum aus unserer Sicht die Möglichkeit besteht, dass Verluste bei Online-Glücksspielanbietern von dir zurückgeholt werden können. Insbesondere sind aus unserer Sicht Verluste bei Spielen im Online Casino, Black Jack, Roulette, Poker unter Umständen rückförderbar nicht aber Verluste bei Sportwetten.

Grundsätzlich sieht das österreichische Glücksspielgesetz vor, dass das Finanzamt das Recht zur Durchführung von Ausspielungen durch Erteilung einer Konzession übertragen kann. Die Rechtslage ergibt sich derzeit so, dass der Oberste Österreichische Gerichtshof derzeit der Meinung ist, dass das österreichische Glücksspielgesetz unionskonform ist und daher alle Anbieter von Glücksspiel in Österreich, sowohl in einem physischen Casino als auch im Internet, eine österreichische Konzession für Glücksspielrecht haben müssen, um dieses auch tatsächlich anbieten zu können. Ohne eine solche Konzession können einzelne Glücksspielverträge für ungültig erklärt werden und die durch diese Glücksspielverträge erlittenen Verluste eventuell zurückgeholt werden. Eine große Vielzahl von Anbietern am österreichischen Markt hat keine Konzession in Österreich.

Viele der Glücksspielanbieter haben aber eine Konzession in einem anderen Mitgliedstaat in Europa (zB. Malta, Zypern oder Italien) und daher handelt es sich vielfach um eine Sache, die auch vom Europäischen Gerichtshof zu entscheiden ist. Auch der Europäische Gerichtshof hat in der Vergangenheit oftmals entschieden, dass einzelne Staaten - so wie Österreich - Regelungen treffen können, welche das Angebot von Glücksspiel stark einschränkt (zB durch die Vergabe von Konzessionen). Nähere Informationen findest du in unserem Artikel „Verluste im Online Casino zurückholenhttps://fairesspiel.at/wissen/verluste-bei-online-casinos-zur%C3%BCckholen. Das österreichische Glücksspielgesetz findest du unter https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10004611.

Welche Unterlagen benötigt fairesSpiel.at um dich unterstützen zu können?

Festzuhalten ist, dass weder fairesSpiel.at, noch die faires Leben ABC GmbH Rechtsvertreter sind und daher von uns keine Leistungen eines Rechtsanwaltes übernommen werden. Wir arbeiten gemeinsam mit einem namhaften Prozessfinanzierer, um eine optimale Lösung für dich erzielen zu können. Außergerichtliche und gerichtliche Prozesse werden von auf Glücksspielrecht spezialisierten Rechtsvertretern geführt. Das Prozesskostenrisiko wird grundsätzlich vom Prozessfinanzierer übernommen. Falls ein Prozess nicht erfolgreich wäre, würde dieser Prozessfinanzierer die Kosten des Prozesses übernehmen. Lediglich im Erfolgsfall erhält der Prozessfinanzierer einen vorher genau festgelegten Teil des zurückgeholten Betrages und den im Verfahren zugesprochenen Kostenersatz. fairesSpiel.at erhält lediglich eine Zahlung des Prozessfinanzierers. Die Leistungen von fairesSpiel.at sind für dich direkt kostenlos.

Damit fairesSpiel.at dich bei der Überprüfung und Rückholung deiner Verluste bei Online Casinos unterstützen kann, musst du zuallererst deine Verluste berechnen und uns mitteilen. Von Verlusten sind Gewinne (bei dem gleichen Anbieter) abzuziehen. Gerne helfen wir dir bei der Rückholung von Verlusten bei verschiedenen Anbietern. Sportwetten dürfen in die Berechnung der Verluste nicht einbezogen werden, da diese nicht rückförderbar sind.

Brauche ich Auszüge?

Ja! Um die Verluste bei Online-Glücksspielen vor Gericht beweisen zu können, benötigst du Auszüge (von Banken, Konten, Kreditkarten, Zahlungsbelege, sonstige Belege) und/oder eine Aufstellung des Glücksspielanbieters über die erfolgten Ein- und Auszahlungen. Dein Glücksspielanbieter ist verpflichtet dir auf Anfrage eine solche Statistik zu senden. Vielfach ist es auch möglich im Verlauf der Transaktionen bzw. Verlauf der Ein- und Auszahlungen alle Daten zu erhalten. Hier kann auch ein Screenshot (auf welchem das Datum der Einzahlungen, dein Verfügername, sowie die Höhe der Einzahlungen zu sehen ist) als Beweis vor Gericht verwendet werden.

Das Sammeln der Dokumente ist sehr wichtig und auch wir von https://www.fairesspiel.at/ könnwn dir ohne diese Dokumente nicht helfen. Helfen können wir dir aber bei der Beschaffung dieser Dokumente, melde dich einfach unter info@fairesspiel.at oder telefonisch unter +43 650 4454626.

Wann kann fairesSpiel.at dir bei der Rückholung der Verluste in Online Casinos helfen?

Damit wir und unser Partnerunternehmen dir bei der Rückholung der Verluste in Online Casinos helfen können, ist ein Prozessfinanzierungsvertrag zwischen dir und unserem Partnerunternehmen abzuschließen. Rechne dich doch auf unserer Seite unter https://fairesspiel.at/ durch und schließe einen Prozessfinanzierungvertrag mit uns und unserem Partnerunternehmen ab, falls wir dir bei der Rückholung helfen sollen.

Wir hoffen wir konnten dir schon einige wichtige Informationen geben und stehen dir gerne jederzeit unter info@fairesspiel.at oder telefonisch unter +43 650 4454626 bei Rückfragen zur Verfügung.

Diese Fragen bekommen wir häufig gestellt...

Warum braucht Online-Glücksspiel eine gültige Konzession?

Ohne gültige Konzession darf im jeweiligen Land kein Glücksspiel angeboten werden. Ohne die rechtliche Genehmigung kann es nicht zu einem aufrechten Glücksspiel-Vertrag zwischen Spieler*Innen und Anbietern kommen und allfällige Verluste somit mithilfe von fairesSpiel.at zurückgefordert werden.

Welche Online-Glücksspiel-Portale besitzen in Österreich eine gültige Konzession?

Nur win2day von der Casinos Austria AG darf in Österreich Online-Glücksspiel anbieten. Andere Anbieter wie DrückGlück, Mr. Green oder Wunderino sind illegal und dort erlittene Verluste durch fairesSpiel.at rückforderbar.

Wer entscheidet, welches Online-Casino eine gültige Konzession erhält?

Der Europäische Gerichtshof erteilt den einzelnen Mitgliedstaaten Handlungsfreiheit, was das Online-Glücksspiel betrifft. In Österreich entscheidet somit das Finanzamt auf Basis des österreichischen Glücksspielgesetzes, wer eine gültige Konzession erhält und legal Glücksspiel betreiben darf.

Gibt es ein Prozesskostenrisiko bei der Rückholung von Online-Casino-Verlusten?

fairesSpiel.at hilft dir kostenfrei deine finanziellen Verluste wieder zurückzuholen, denn das Prozesskostenrisiko wird vom Prozessfinanzierer getragen. Ist ein Prozess nicht erfolgreich, so trägt der Finanzierer die Kosten. Ist ein Verfahren erfolgreich, wird eine vorher vereinbarte Provision einbehalten.

Werden für die Rückholung von Online-Casino-Verlusten Unterlagen benötigt?

Ja, damit fairesSpiel.at einen erfolgreichen Prozess abwickeln kann, werden Unterlagen wie Bankauszüge, Belege oder Statistiken der besuchten Online-Glücksspiel-Portale benötigt.

Wie bekomme ich die richtigen Dokumente, um meine Online-Casino-Verluste zurückzufordern?

Sämtliche Online-Glücksspiel-Seiten sind dazu verpflichtet, dir nach Anfrage eine komplette Statistik über deine Ein- und Ausgänge - also Gewinne und Verluste - beim Spielen im Online-Casino zuzusenden.

 

Verluste mit Online Glücksspiel?

Prüfe jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Anspruch auf Rückforderung der Verluste bei illegalen Online Casinos.

Jetzt Anspruch überprüfen

© 2022 fairesLeben ABC GmbH