Kauf Dir ein Auto mit deinen zurückgeholten online Glücksspielverlusten

Unzählige Anbieter preisen Glücksspiele verschiedenster Art im Internet an, seien es Automatenspiele, Blackjack, Online Poker oder Live Roulette. Bei diesen Angeboten handelt es sich um illegales Online-Glücksspiel, welches für den Konsumenten jedoch nicht direkt ersichtlich ist.

Glücksspiele dürfen in Österreich lediglich durch den Anbieter Win2Day angeboten werden, da dieser der einzige Anbieter mit einer Lizenz ist. Solltest du Verluste bei anderen Online Casinos erlitten haben, hast du die Möglichkeit, dir deine Verluste zurückzuholen! Wie das funktioniert, wird dir im Folgenden erläutert.

Von welchen Anbietern, die illegales Online-Glücksspiel anbieten, kann ich mein Geld zurückholen?

Die beliebtesten Anbieter sind unter anderem BWIN, Bet-At-Home, Mr-Green, LeoVegas, Wunderino, 888Casino, Wildz, Bet365, Pokerstars und viele mehr. Sie locken ihre Konsument*Innen durch vermeintliche lockende Angebote, wie beispielsweise Extra-Cash bei einer Einzahlung von einem bestimmten Betrag oder beim Spielen eines bestimmten Automatenspiels. Manchmal werden auch Spielturniere hochgepriesen, bei welchen die Gewinner*Innen eine hohe Summe Geld gewinnen können, wenn sie zu den "besten" gehören. Dies funktioniert natürlich nur, wenn zuvor viel Geld eingezahlt wurde.

Ob solche Gewinner*Innen tatsächlich am Ende an die hohe Gewinnsumme kommen, bleibt hierbei fraglich. Häufig werden die Spieler*Innen von den verschiedenen Anbietern per E-Mail kontaktiert und auf neue Angebote und Boni hingewiesen, die sie zum Spielen auffordern sollen. Teilweise werden sie auch per SMS oder telefonisch mit diesen Informationen bombardiert, um ihre Konsument*Innen dazu zu bringen weiter zu spielen und noch mehr Geld einzuzahlen. Bei allen Anbietern handelt es sich um illegale Online-Casinos, die ihre Lizenz in Malta haben. Dass sie auch österreichische Spieler*Innen dazu animieren zu spielen, begründen sie mit ihrer Dienstleistungsfreiheit in Europa. Der Oberste Gerichtshof, der österreichische Verfassungs- und Verwaltungsgerichtshof und auch der Europäische Gerichtshof sehen die Lage jedoch ganz anders. Das österreichische Recht habe in diesem Fall Vorrang. Dementsprechend haben Spieler*Innen, die Verluste erlitten haben, nun die Möglichkeit, rechtlich gegen jedes illegales Online-Casino vorzugehen, durch das sie finanzielle Verluste erlitten haben und ihr eingesetztes Geld zurückzuholen.

Wie kann ich mein verlorenes Geld einfordern?

Wir von fairesspiel.at helfen dir gerne, dein verlorenes Geld wieder zurückzuholen! Wir haben die notwendige Erfahrung in Fällen wie diesen und können dir daher risikofrei und kostenlos zur Seite stehen. Alles, was du hierfür tun musst, ist auf unserer Website fairesspiel.at deinen Anspruch prüfen zu lassen. Du füllst unser Formular ganz einfach aus und wir melden uns schnellstmöglich bei dir. Gerne kannst du uns auch direkt per Telefon oder WhatsApp kontaktieren.

Wieso sollte ich mich für fairesspiel.at entscheiden und nicht selbst gegen die illegalen Online-Casinos vorgehen?

Gerichtsprozesse können sehr riskant sein und teuer werden. Solltest du alleine gegen die Anbieter vorgehen wollen, musst du zunächst tief in die Tasche greifen. Wenn du den Prozess verlieren würdest, müsstest du die Kosten des Rechtsanwaltes der Gegenseite, deinen eigenen Rechtsanwalt und die Kosten für das Gericht alleine tragen. Alles in allem können das Summen von 15.000 EUR und noch weit mehr werden. Weiterhin sind die Anbieter durch ihre Ortsansässigkeit in Malta nicht leicht zu kriegen, was das Zurückholen deiner Verluste deutlich erschweren bis unmöglich machen kann. Wenn du dich für eine Zusammenarbeit mit uns entscheidest, entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Du profitierst von unserer Erfahrung und gehst keinerlei Risiko ein. Wir erledigen die gesamte Arbeit für dich!

Hol’ dir jetzt dein verlorenes Geld zurück!

Dein gesamter Verlust durch jedes illegales Online-Casino - durch Automatenspiele, Blackjack, Online Poker, Live Roulette oder anderen, kann wieder ganz dir gehören! Wir wissen, dass sich die Verluste mit der Zeit schnell summieren können. Überleg nur, was du dir von all dem Geld kaufen könntest -ein neues Auto, einen Erholungsurlaub gönnen und vieles mehr!

Zögere nicht mehr länger, sei mutig und hole Dir das zurück, was dir gehört.

Wir unterstützen dich bestmöglich dabei!

Diese Fragen bekommen wir häufig gestellt...

Welche Online-Glücksspiel-Anbieter besitzen eine gültige Lizenz in Österreich?

Nur die Casinos Austria AG besitzt für ihr Online-Glücksspiel-Portal win2day eine gültige Lizenz. Alle anderen Anbieter besitzen keine gültige Konzession in Österreich und Verluste können ganz einfach und schnell bei fairesSpiel.at zurückgefordert werden.

Kann bei Online-Casinos, die keine gültige Lizenz besitzen, der Verlust zurückgefordert werden?

Ja, besitzt ein Online-Glücksspiel-Anbieter keine rechtlich gültige Konzession im jeweiligen Land, dann können auf fairesSpiel.at sämtliche Verluste der letzten 30 Jahre zurückgefordert werden.

Warum bieten Online-Casinos ihre Dienste an, wenn sie eigentlich illegal sind?

Betreiber von Online-Glücksspiel-Seiten, wie Mr. Green, Pokerstars oder Wunderino pochen auf Dienstleistungsfreiheit in Europa. Laut europäischem Gerichtshof können die einzelnen Mitgliedstaaten der EU jedoch selbst über die Auslegung des Glücksspielgesetzes entscheiden. Besitzt ein Online-Casino also keine gültige Lizenz in Österreich, ist es damit illegal und sämtliche Verluste können mithilfe von fairesSpiel.at rückgefordert werden.

Wie kann man Online-Casino-Verluste zurückholen?

Um seine Verluste im Online Casino zurückzuerhalten, empfiehlt es sich einen kompetenten Partner, wie fairesSpiel.at zu beauftragen. Generell muss die verlorene Summe nachgewiesen werden können - mittels Kontoauszügen, Belegen, Abrechnungen oder sonstiger Beweise. In einem Gerichtsverfahren werden diese Belege dann geprüft und in den meisten Fällen geht das Urteil zugunsten der Kläger*Innen aus.

Warum sollte ich nicht selbst gegen illegale Online-Casinos vorgehen?

Gerichtsprozesse können lang und teuer ausfallen. Wenn du selbst gegen die Casinos vorgehst, dann musst du die Kosten für deinen eigenen Rechtsanwalt und im Falle eines negativen Ausgangs auch die Kosten der gegnerischen Seite, sowie die kompletten Gerichtskosten, alleine tragen. Partner wie fairesSpiel.at stehen dir zur Seite und helfen dir, ohne zusätzliche Kosten, an deine Verluste zu kommen.

 

Verluste mit Online Glücksspiel?

Prüfe jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Anspruch auf Rückforderung der Verluste bei illegalen Online Casinos.

Jetzt Anspruch überprüfen

© 2022 fairesLeben ABC GmbH