Deutscher Spieler bekommt Verlustsumme in der Höhe € 57.000 zurückerstattet

Online-Glücksspiel ist in Deutschland zwar mittlerweile legal – aber nur, wenn eine Konzession für den deutschen Markt erteilt wurde. Bisher hat erst ein Unternehmen eine Lizenz erhalten, die zwei bisher genehmigten Online-Casinos aus dem Hause Mernov (Gauselmann-Group) haben ihren Launch jedoch erst im kommenden Jahr. Das bedeutet, dass sämtliche aus TV-Werbungen bekannte Glücksspiel-Anbieter, nach wie vor ohne Lizenz agieren.

Ein deutscher Spieler hatte in einem der zahlreichen nicht-konzessionierten Online-Casinos der ElectraWorks Ltd. gespielt und im Zeitraum zwischen Juli 2018 und März 2020 eine Summe in der Höhe von € 57.199,86 verloren. Doch er hatte Glück im Unglück, denn das Landesgericht Bielefeld hat mit seinem Urteil vom 3. Februar 2022 (AZ: 6 O 231/20) bestätigt, dass das Online-Casino, aufgrund des Agierens ohne Lizenz, gegen §4 Abs. 4 des Glücksspielstaatsvertrages verstoßen hatte.

Hast auch du Geld im Online-Casino verloren?

Auch in Österreich gestaltet sich das Glücksspielrecht ähnlich - legal ist nur, wer auch eine gültige Lizenz in seinem Besitz hat. Hierzulande verfügt nur die Casinos Austria AG (und ihr Online-Portal win2day) über eine Konzession. Andere Casinos, wie Mr. Green, LeoVegas oder Wunderino agieren ohne Lizenz – was bedeutet, dass erlittene Verluste nicht legitim sind und gemeinsam mit fairesSpiel.at zurückgefordert werden können.

Hast du Verluste in Online-Casinos erlitten, dann melde dich noch heute bei fairesspiel.at, damit wir uns dafür einsetzen können, deine finanziellen Einbußen wieder zurückzuholen. Melde dich einfach telefonisch: +43 1 4170541 oder aber per Mail: info@fairesSpiel.at, damit wir die nächsten Schritte besprechen können.

Wir freuen uns, dir helfen zu können!

Diese Fragen bekommen wir häufig gestellt...

Können Verluste aus Online-Casinos zurückgefordert werden?

Verluste aus Online-Casinos, die über keine gültige Lizenz verfügen, können durch fairesSpiel.at zurückgefordert werden.

Wie bekommt man seine Online-Verluste zurück?

Hast du Geld in einem illegalen Online-Casino verloren, dann unterstützt dich fairesSpiel.at dabei, deine Verluste wieder zurückzubekommen.

Warum sind Online-Casino-Verluste rückforderbar?

Ist keine gültige Glücksspiel-Lizenz bei einem Online-Casino vorhanden, sind erlittene Verluste illegitim und können gemeinsam mit fairesSpiel.at zurückgefordert werden.

Wie ist Glücksspiel in Deutschland geregelt?

Glücksspiel wird in Deutschland im Glücksspielstaatsvertrages geregelt. Dieser sagt aus, dass Glücksspiel zwar erlaubt ist, aber nur wenn das Online-Casino im Besitz einer gültigen Glücksspiel-Lizenz für Deutschland ist. Hast du Verluste in einem illegalen Online-Casino erlitten, dann melde dich noch heute bei fairesSpiel.at damit wir dir dabei helfen können, diese wieder zurück in deine Taschen zu befördern.

Wie ist Glücksspiel in Österreich geregelt?

In Österreich ist nur die Casinos Austria AG (win2day) dazu befugt, legal Glücksspiel anzubieten. Verluste aus anderen Casinos können durch fairesSpiel.at zurückgefordert werden.

Verluste mit Online Glücksspiel?

Prüfe jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Anspruch auf Rückforderung der Verluste bei illegalen Online Casinos.

Jetzt Anspruch überprüfen

© 2022 fairesLeben ABC GmbH