Spielerin verliert 38,000 Euro bei Interwetten - erhält diese jedoch zurück

Eine Spielerin aus Österreich hat über eine Zeitspanne von nur 5 Monaten €38.000 auf dem Online-Glücksspielportal von Interwetten verloren. In der Hoffnung, doch noch einen großen Gewinn abzustauben, verspielte die Dame ihre gesamten Ersparnisse – und sah sich vor finanziellem Ruin.

Das Wett- bzw. Glücksspielportal Interwetten wurde 1990 in Wien gegründet und befasste sich zum damaligen Zeitpunkt mit Sportwetten. Ab 1997 bot es als zweites Unternehmen weltweit seine Wettdienste auch im Internet an und gilt daher als einer der Wegbereiter der heute vorherrschenden Online-Glücksspielwelt. Im Jahre 2004 stieg Interwetten auch in das Geschäft der Online-Casinos ein, was dazu führte, dass 2005 ein Umzug nach Malta erfolgte, wo es auch seine Glücksspiel-Konzession erhalten hat.

Für Österreich besitzt das Online-Casino jedoch keine gültige Lizenz, was nach dem österreichischem Glücksspielrecht bedeutet, dass kein gültiger Vertrag zwischen Spieler*Innen und dem Online-Casino zustande kommen kann. Dass das österreichische Gesetz für Glücksspiel unionskonform ist, bestätigte sogar der Europäische Gerichtshof. Das bedeutet also im Detail, dass sämtliche Verluste nicht rechtens und damit rückforderbar sind. Wegweisend dafür war ein Urteil des Obersten Gerichtshofes (OGH 3 Ob 72/21s) vom 20. Mai 2021, dass einer durch ein Online-Casino Geschädigten, die Verlustsumme von ungefähr €72.000 aufgrund einer fehlenden Glücksspiel-Lizenz rückerstattet werden musste. Auch der österreichischen Spielerin, die etwa € 38.000 verloren hatte, konnte aufgrund der Rechtslage und der Unterstützung von fairesSpiel geholfen werden.

Doch wie ihr geht es auch zahlreichen anderen Spieler*Innen in Österreich - Aus bisherigen Sammelklagen gegen illegale Online-Casinos geht hervor, dass der durchschnittliche Spielverlust eine Höhe von €60.000 beträgt. Eine beachtliche Summe, die jedoch nicht weiter verwunderlich wirkt, wenn man sich ansieht, wie einfach der Zugang zu diversen Glücksspielportalen erfolgt. Der Zugriff kann, wenn man nicht gerade ohnehin vor dem PC sitzt, von Mobiltelefonen oder Tablets aus erfolgen und eine Verfügbarkeit rund um die Uhr macht eine schnelle Runde zwischendurch umso attraktiver. Auch die im Fall geschädigte Dame hatte über ihr Smartphone immer wieder auf Interwetten gespielt, unter anderem angeheizt durch diverse Fernsehspots von Online-Casinos, die in mittlerweile fast jeder Werbeunterbrechung zu sehen sind.

Wenn auch du Verluste auf Interwetten, oder einem anderen konzessionslosen Online-Casino, erlitten hast, dann melde dich bei uns – wir helfen dir risikolos und diskret bei deinem Anliegen. Hier kannst du einen ersten Check machen, ob deine Verluste rückforderbar sind. Wenn du noch Fragen hast, dann kannst du uns auch gerne telefonisch: +43 1 4170541 oder per Mail: info@fairesSpiel.at kontaktieren!

Was ist Interwetten?

Interwetten ist ein Sportwetten- und Online-Casino-Anbieter, der in Österreich ohne gültige Glücksspiel-Lizenz agiert. Verluste aus dem Online-Casino können also durch fairesSpiel zurückgeholt werden.

Ist Interwetten legal?

Nein, Interwetten ist in Österreich nicht legal, da es über keine österreichische Konzession verfügt. Sämtliche Verluste sind daher gemeinsam mit fairesSpiel rückforderbar.

Warum ist das Online-Casino-Angebot von Interwetten illegal?

Interwetten verfügt nicht über eine österreichische Konzession, somit ist das Online-Casino in Österreich illegal. Verluste sind daher durch fairesSpiel rückforderbar (Ausnahme Sportwetten).

Sind Sportwetten bei Interwetten legal?

Ja, Sportwetten dürfen legal durchgeführt werden und Verluste sind nicht rückforderbar.

Warum benötigt Interwetten eine österreichische Konzession?

Das österreichische Glücksspielrecht besagt, dass Online-Glücksspiel nur dann angeboten werden darf, wenn der Betreiber eine im Land gültige Lizenz besitzt. Hierzulande verfügt nur die Casinos Austria AG und ihr Glücksspiel-Portal win2day über eine aufrechte Konzession. Verluste von Interwetten, oder anderen illegalen Online-Casinos, können mithilfe von fairesSpiel zurückgefordert werden.

Was kann ich tun, wenn ich bei Interwetten Geld verspielt habe?

Wenn du im Online-Casino von Interwetten Geld verspielt hast, dann kann dich fairesSpiel bei der Rückholung deiner Verluste unterstützen (Sportwetten ausgenommen).

Kann mich fairesSpiel bei der Rückholung meiner Online-Casino-Verluste auf Interwetten unterstützen?

Ja, fairesSpiel kann dich bei der Rückholung von verspielten Summen im Online-Casino von Interwetten unterstützen. Lediglich Sportwetten sind legal und Verluste aus diesem Bereich können nicht zurückgefordert werden.

Verluste mit Online Glücksspiel?

Prüfe jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Anspruch auf Rückforderung der Verluste bei illegalen Online Casinos.

Jetzt Anspruch überprüfen

© 2022 fairesLeben ABC GmbH